Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Klimaschutzkampagne

Energieberg

Energieberg


 

Solaranlage mit Windrad


 

Tag der Erneuerbaren Energien 2012


 

Tag der Erneuerbaren Energien 2012


 

Kurzbeschreibung

Die höchste Erhebung im Oberrhein­gra­ben nach dem Kaiser­stuhl ist die rund 60 m hohe ehemalige Müllde­po­nie West in Karlsruhe. Heute sieht man hier keine Abfall­berge mehr, sondern schon von weitem drei Windkraft­an­la­gen. Die Müllde­po­nie hat sich inzwischen zu einem Energie­berg entwickelt, da hier neben der Wind- auch Sonnen­ener­gie und Deponiegas zur Stromer­zeu­gung genutzt wird. Am Südhang errich­te­ten die Stadtwerke Karlsruhe 2005 eine der größten Photo­vol­taik­an­la­gen der Region. Das durch die Zersetzung des Mülls entste­hende Deponiegas wird in zwei Block­heiz­kraft­wer­ken am Fuß der Deponie verbrannt. In Kraft-Wärme-Kopplung gewinnt man hier Strom und Wärme. Da auf der Deponie kein Abfall mehr abgelagert wird, entsteht immer weniger Deponiegas. Die Strom- und Wärme­er­träge sind daher rückläufig. Insgesamt werden heute auf dem Energie­berg pro Jahr rund 10 Millionen kWh Strom regene­ra­tiv erzeugt. Das reicht aus, um einen Stadtteil in der Größe von Knielingen mit Ökostrom zu versorgen. Über ein Nahwär­me­netz werden ein in der Nähe liegendes Straßen­bahn­de­pot und die Büro- und Betriebs­ge­bäude auf der Deponie versorgt. Im Sonnen­pa­vil­lon auf dem Gipfel des Energie­bergs kann man sich bei diversen Veran­stal­tun­gen über diese umwelt­freund­li­chen Techno­lo­gien infor­mie­ren.

Eine Hausmüll­de­po­nie ist für den Bau von Windkraft­an­la­gen sehr ungünstig. Der Deponie­kör­per besitzt nur eine begrenzte Steifig­keit. Zudem zersetzen sich die abgela­ger­ten organi­schen Stoffe im Laufe der Zeit, so dass sich die Deponie senkt. Es wurden daher Korrek­tur­mög­lich­kei­ten für etwaige Neigungen der tonnen­schwe­ren Windkraft­an­la­gen eingebaut und mit Experten der Karlsruher Univer­si­tät ein beson­de­res Fundament in Form eines umgedreh­ten Tellers entwickelt.

Im Rahmen der Initiative "Schüler auf den Energie­berg" - einem Gemein­schaftspro­jekt der Karls­ru­her Versor­gungs-, Verkehrs- und Hafen GmbH (KVVH) und der Windmüh­len­berg GmbH - infor­mie­ren Referenten im Sonnen­pa­vil­lon immer freitags Schul­klas­sen über Klima­schutz in Karlsruhe durch erneu­er­bare Energien, den öffent­li­chen Perso­nen­nah­ver­kehr und den Fracht­ver­kehr auf dem Rhein. Inter­es­sierte können die Anlagen am Tag der Erneu­er­ba­ren Energien besich­ti­gen, der seit 1998 jährlich statt­fin­det.

Daten und Fakten

Müll­de­po­nie West

  • Deponie­rungs­ver­bot 2005

Wind­müh­len­berg

  • Leistung der Windkraft­an­la­gen: WKA I (1999): 750 kW, WKA II (2000): 750 kW, WKA III (2003): 1.500 kW
  • Stromer­zeu­gung: ca. 3,8 Mio. kWh/a (Durch­schnitt der Jahre 2007 bis 2011)
  • CO2-Einsparung: 2.100 t/a

Photo­vol­taik­an­la­ge

  • Teil des Solarparks I
  • Inbetrieb­nahme: 2005
  • Leistung: 432 kWp
  • Stromer­zeu­gung: 440.000 kWh/a
  • CO2-Einsparung: 250 t/a

Block­heiz­kraft­werk

  • Inbetrieb­nahme: 1997/2001
  • Stromer­zeu­gung: 5.000.000 kWh/a
  • Wärme­er­zeu­gung: 2.500.000 kWh/a
  • CO2-Einsparung: 4.200 t/a

Außer­schu­li­scher Lernor­t/­Ver­an­stal­tun­gen

  • Infor­ma­ti­ons­zen­trum "Sonnen­pa­vil­lon"
  • Karls­ru­her­Kli­ma­Kol­leg "Schüler auf den Energie­ber­g"
  • Tag der Erneu­er­ba­ren Energien

Adresse

Müllde­po­nie West
Wikin­ger­straße 25
76189 Karlsruhe

Stadtteil: Knielin­gen

Ansprechpartner

Windmüh­len­berg Windkraft­an­lage Verwal­tungs-GmbH
Thomas Müller­schön
Geschäfts­füh­rer
0721/562269

E-Mail

Stadtwerke Karlsruhe GmbH
Energie­be­ra­ter in der Kunde­be­ra­tung der Stadtwerke
0721/599-2222 oder 0721/599-2121

E-Mail

Amt für Abfall­wirt­schaft
Anlagen­tech­nik und Betrieb
Bernd Boos
Abtei­lungs­lei­ter
0721/133-7020

E-Mail

Besichtigungsmöglichkeit

Karls­ru­her­Kli­ma­Kol­leg - Schüler auf den Energie­berg

  • Für Karlsruher Schul­klas­sen ab 8. Klasse
  • kosten­frei
  • Anmeldung bei Susanne Dresen, ener­gie­ber­g@­stadt­werke-karlsruhe.de 0721 599-1057

Tag der Erneu­er­ba­ren Energien

Internetverweis(e)

Windmühlenberg Windkraftanlage Verwaltungs-GmbH

Solarpark I

Initiative "Schüler auf den Energieberg"

Tag der Erneuerbaren Energien


Stand der Infor­ma­tion: Mai 2012

Bildquel­len: Umwelt- und Arbeits­schutz, Stadt­wer­ke Karlsruhe