Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Klimaschutzkampagne

Meldungen & Termine

Nachrichten 1 bis 10 von 182.

Radroute Hagsfeld-Innenstadt: „Das fühlt sich gut an“ (16.08.2019)

"Das fühlt sich jetzt gut an." Was Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup freut, sehen Radler ähnlich: Entspannt treten sie in der Oststadt auf dem frisch auf der Fahrbahn markierten Radfahrstreifen in die Pedale.

weiterzum Artikel Radroute Hagsfeld-Innenstadt: „Das fühlt sich gut an“

Sommer-Medientreff: Klimaschutz und Wohnbau drängen (16.08.2019)

Das Handeln auf den Feldern Klimaschutz und Wohnungsbau ist für OB Dr. Frank Mentrup das drängendste Anliegen der kommenden Monate. Als Schwerpunkte auf der Agenda nannte der OB beim Medientreff zu Beginn der Sommerpause aber auch die Kombilösung und die Gestalt des Marktplatzes.

weiterzum Artikel Sommer-Medientreff: Klimaschutz und Wohnbau drängen

25 Jahre KEA: Zielvorgabe Klimaschutz (05.08.2019)

Die Klimaschutz- und Energieagentur Baden Württemberg (KEA) feiert in diesem Jahr Jubiläum. Bereits ein Vierteljahrhundert lang berät sie staatliche Akteure, Unternehmen, Kirchengemeinden und Vereine zu den Kernthemen der Energiewende.

weiterzum Artikel 25 Jahre KEA: Zielvorgabe Klimaschutz

Klimaschutzkonzept 2030: Gehandelt wird bereits jetzt (05.08.2019)

Egal ob Fridays for Future oder Klimanotstand, Hitzeperioden oder Trockenstress, Klimaschutz gewinnt gesellschaftlich deutlich an Relevanz. "Wir müssen sehr schnell mehr tun", betonte auch Bürgermeisterin Bettina Lisbach beim Pressegespräch zum neu entstehenden Klimaschutzkonzept 2030. Vieles wird deshalb bereits jetzt angegangen.

weiterzum Artikel Klimaschutzkonzept 2030: Gehandelt wird bereits jetzt

Gemeinderat: Klimaschutz auf Bundesebene (26.07.2019)

Zur Diskussion in die Fachausschüsse verwiesen wurde ein Grünen-Antrag, in dem diese den Beitritt der Stadt Karlsruhe zum "CO2-Abgabe e.V." forderten. Der Verein setzt sich für eine Bundesgesetzgebung ein, die dazu führen soll, dass der Einsatz fossiler Energieträger reduziert wird.

weiterzum Artikel Gemeinderat: Klimaschutz auf Bundesebene

Schülertage: Aufruf zum Handeln (26.07.2019)

Die Karlsruher Schülertage werden seit 2004 von Jugendlichen für Jugendliche veranstaltet. Schülerinnen und Schüler ab der achten Klasse können bei der Veranstaltungsreihe fremde Kulturen und Lebenswelten kennenlernen, neue Handlungsmöglichkeiten entdecken und gemeinsam für eine bessere Welt aktiv werden. Unter dem Motto "Macht Jugend Mehr" widmeten sich in diesem Jahr viele der über 20 angebotenen Workshops dem Bereich der Nachhaltigkeit. Für die insgesamt 900 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ging es dabei genauso um große Themen wie Politik, fairen Handel und das UN-Zukunftsprogramm Agenda 2030 wie um Anregungen zum plastikfreien Leben, klimafreundlichen Kochen oder dem Teilen von Nahrungsmitteln.

weiterzum Artikel Schülertage: Aufruf zum Handeln

Gemeinderat: Klimanotstand ausgerufen (19.07.2019)

Mit großer Mehrheit (45 zu 2) stimmte der Gemeinderat dafür, dass die klimatischen Auswirkungen kommunaler Beschlüsse und Maßnahmen überprüft und öffentlich gemacht werden sollen. Auch OB Dr. Frank Mentrup schloss sich an und betitelte den Klimaschutz als "größte Herausforderung" zukünftiger Politik. Obwohl er den emotionalen "Appell an sich selbst und die Politik" persönlich unterstütze, votierte er aufgrund der historischen Konnotation gegen die Erklärung eines Klimanotstandes, wie er von Grünen und SPD beantragt wurde. Zusammen mit KULT und Die Linke fanden diese mit 26 zu 21 Stimmen (eine Enthaltung) trotzdem eine Mehrheit. Damit schließt sich Karlsruhe, wie bereits einige andere Kommunen zuvor, der internationalen "climate emergency"-Bewegung an.

weiterzum Artikel Gemeinderat: Klimanotstand ausgerufen

Nachhaltige Finanzen: Global Sustainable Finance Conference (19.07.2019)

Führungskräfte internationaler Finanzinstitute sowie hochrangige politische Vertreterinnen und Vertreter aus über 30 Ländern kamen in der letzten Woche anlässlich der 9. "Global Sustainable Finance Conference" erneut in der Fächerstadt zusammen. Die rund 100 Finanzexpertinnen aus Ländern wie Uganda, Indonesien oder Sri Lanka diskutierten diesmal vor allem darüber, wie Banken im Rahmen ihrer Investments den Einklang von Umwelt und Gesellschaft weiter vorantreiben können.

weiterzum Artikel Nachhaltige Finanzen: Global Sustainable Finance Conference

Planungsabsicht: Geothermie-Kraftwerk in Karlsruhe vorstellbar (11.07.2019)

Über ein geplantes Tiefengeothermie-Projekt in Karlsruhe wurde der Ausschuss für Umwelt und Gesundheit in seiner jüngsten Sitzung am 4. Juli unter Leitung von Bürgermeisterin Bettina Lisbach informiert. Demnach will ein Unternehmen, das die alleinigen Nutzungsrechte im hiesigen Gebiet hat, ein Geothermie-Kraftwerk in Karlsruhe errichten. Es stellte seine grundsätzlichen Planungsabsichten vor. Zu den nächsten Schritten gehört nun, einen geeigneten Standort zu finden und die zahlreichen notwendigen Voruntersuchungen durchzuführen. In der Tiefengeothermie liegt eines der wenigen großen Potenziale an erneuerbaren Energien in Karlsruhe. Deshalb wird sich der Ausschuss auch in der kommenden Sitzung im Beisein von unabhängigen Fachleuten weiter mit dem Thema befassen.

weiterzum Artikel Planungsabsicht: Geothermie-Kraftwerk in Karlsruhe vorstellbar

Deponie Ost: Neue Schwachgasverwertungsanlage ausgezeichnet (11.07.2019)

Auf der bereits 1998 als Haus- und Sperrmüllablage eingestellten Deponie Ost treten noch immer Gase aus, die nun dank einer neuen Schwachgasverwertungsanlage eingedämmt und verwertet werden können. Vorige Woche Freitag zeichnete die Parlamentarische Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter die Stadt für ihre vorbildliche Umsetzung aus. Ein Zertifikat nahmen OB Dr. Frank Mentrup und der Leiter des verantwortlichen Amts für Abfallwirtschaft (AfA), Olaf Backhaus, entgegen.

weiterzum Artikel Deponie Ost: Neue Schwachgasverwertungsanlage ausgezeichnet