Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Klimaschutzkampagne

Meldungen & Termine

Nachrichten 1 bis 10 von 99.

Aktion „Klimahelden“: Starkes Signal in Zeiten der Krise (02.04.2020)

Viele Menschen in Karlsruhe engagieren sich für das Klima und entwickeln dabei beeindruckende Ideen, so die starke Botschaft des Klimahelden-Wettbewerbs der Stadtwerke Karlsruhe. Die Kampagne war ein riesiger Erfolg - und bleibt auch in Zeiten einer Pandemie sehr relevant. Rund 100.000 Bürgerinnen und Bürger stimmten über 66 "Klimahelden"-Vorschläge ab. Auf dem ersten Platz landete das Projekt "Lessing-for-future" der Schüler-AG des Karlsruher Lessing-Gymnasiums.

weiterzum Artikel Aktion „Klimahelden“: Starkes Signal in Zeiten der Krise

VBK: Liniennetz nach der Kombilösung (06.03.2020)

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) stellen am kommenden Donnerstag, 12. März, im Bürgerzentrum Südwerk (Henriette-Obermüller-Straße 10) ihr neues Liniennetzkonzept der Öffentlichkeit vor. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, sich durch Fachleute und Ansprechpartner zu informieren.

weiterzum Artikel VBK: Liniennetz nach der Kombilösung

regiomove: Alles in einer App (06.03.2020)

Es gibt viele Wege und Verkehrsmittel, um an sein Ziel zu kommen, und es gibt viele Apps, die dabei Unterstützung bieten. Am Dienstag stellte der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) eine neue Mobilitäts-App vor, die einen entscheidenden Mehrwert bietet.

weiterzum Artikel regiomove: Alles in einer App

Sonnenenergie: Schub für Photovoltaik (06.03.2020)

Die Volkswohnung plant mit den Stadtwerken Karlsruhe, wie beide gemeinsam berichteten, ab diesem Jahr jährlich 30 bis 40 Dächer mit Photovoltaik-Anlagen auszustatten. Realisiert wird das Projekt über die gemeinsame Tochter, die KES - Karlsruher Energieservice GmbH.

weiterzum Artikel Sonnenenergie: Schub für Photovoltaik

BYPAD-Verfahren: Über Beteiligungsportal Vorschläge zum Fuß- und Radverkehr einbringen (06.03.2020)

Das Stadtbauforum am 5. März widmete sich unter "Neue Wege zu Fuß und Rad" dem künftigen Konzept für den Fuß- und Radverkehr. Hierfür läuft aktuell ein sogenanntes BYPAD-Verfahren. Unmittelbar nach dem Stadtbauforum wurde noch am 5. März, um 22 Uhr im Bürgerbeteiligungsportal unter https://beteiligung.karlsruhe.de/aktuelle-projekte/ eine Online-Befragung freigeschaltet. Bis 15. März können Bürgerinnen und Bürger sich hier zu den grundlegenden Zielen, Ideen und Ansätzen äußern sowie Vorschläge für das Maßnahmenpaket machen, die den Fuß- und Radverkehr in Karlsruhe voranbringen. Dieser Beteiligungsschritt ist auf der konzeptionellen Ebene angesiedelt. Für individuelle Probleme steht weiterhin KA-Feedback zur Verfügung.

weiterzum Artikel BYPAD-Verfahren: Über Beteiligungsportal Vorschläge zum Fuß- und Radverkehr einbringen

Deutscher Fahrradpreis: Auszeichnung für Fahrradstation Süd am Hauptbahnhof (02.03.2020)

Karlsruhe hat den Deutschen Fahrradpreis in der Kategorie "Infrastruktur" gewonnen.
Die Idee, aus einer Tiefgarage für Autos ein attraktives Servicehaus für Fahrräder zu machen, überzeugte die Jury ob ihres Modellcharakters.

weiterzum Artikel Deutscher Fahrradpreis: Auszeichnung für Fahrradstation Süd am Hauptbahnhof

Info-Veranstaltung: Heizen in Zeiten des Klimawandels (27.02.2020)

Ein Großteil der CO2-Emissionen in Privathaushalten entsteht durch die Erzeugung von Wärme und Kälte in Gebäuden mit fossilen Energieträgern. Über klimafreundliche Alternativen informiert deshalb die Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur (KEK) bei der Veranstaltung "Heizen in Zeiten des Klimawandels" am Donnerstag, 5. März, um 19 Uhr in der Karlsburg in Durlach. Referent Andreas Skryprietz von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) erläutert in seinem Vortrag, wie Verbraucher ihre Heizung bedarfsgerecht erneuern und dabei nicht nur die CO2-Emissionen, sondern auch ihre Heizkosten deutlich senken können. Die KEK informiert anschließend über ihre unabhängigen und meist kostenfreien Beratungs- und Informationsangebote rund ums Thema Energie - etwa den Heiz-Check.

weiterzum Artikel Info-Veranstaltung: Heizen in Zeiten des Klimawandels

"Kunstwochen für Klimaschutz": Finissage am 8. März (27.02.2020)

Den Schlusspunkt der "Kunstwochen für Klimaschutz", die seit Anfang Februar in Karlsruhe in Kooperation der Künstlerinnenorganisation GEDOK mit der städtischen Klimakampagne im Korridorthema "Grüne Stadt Karlsruhe" stattfinden, setzt am 8. März ab 11 Uhr die Finissage im GEDOK-Forum in der Markgrafenstraße 14.

weiterzum Artikel "Kunstwochen für Klimaschutz": Finissage am 8. März

Stadtbauforum: Bürgerwünsche zum Fuß- und Radverkehr (27.02.2020)

Was erwarten Karlsruherinnen und Karlsruhern von der Fuß- und Radverkehrspolitik der Stadt? Das ist Thema des Stadtbauforums "Neue Wege zu Fuß und Rad" am Donnerstag, 5. März, unter Leitung von Bürgermeister Daniel Fluhrer. Das Forum beginnt um 20 Uhr im Raum Baden der IHK am Friedrichsplatz. Moderiert wird das Stadtbauforum von Michael Adler von der Agentur tippingpoints aus Bonn.

weiterzum Artikel Stadtbauforum: Bürgerwünsche zum Fuß- und Radverkehr

Ab 7. Februar: Kunstwochen für Klimaschutz (06.02.2020)

Kunst kann andere Sichtweisen eröffnen und so zeigen, dass Umwelt beeinfluss- und veränderbar ist. Kunstschaffende und Umweltaktive laden samt Umweltamt daher vom 7. Februar bis 8. März zu den Kunstwochen für Klimaschutz ein. Bildende Künstlerinnen, Literatinnen, Musikerinnen und Künstlerinnen der angewandten und der darstellenden Kunst verdeutlichen in diesem Ausstellungszeitraum, was Kunst gegen den Klimawandel bewirken kann. Schirmherrin ist Bürgermeisterin Bettina Lisbach im Rahmen der städtischen Klimaschutzkampagne im Korridorthema "Meine Grüne Stadt".

weiterzum Artikel Ab 7. Februar: Kunstwochen für Klimaschutz