Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Klimaschutzkampagne

Meldungen & Termine

Nachrichten 1 bis 10 von 224.

Erneuertes Zertifikat: Karlsruhe bleibt europäische Klimaschutzkommune (13.07.2018)

Auch dieses Jahr wurde Karlsruhe im Rahmen des European Energy Award (eea) wieder als europäische Energie- und Klimaschutzkommune ausgezeichnet. Schon 2010 wurde die Stadt bei dem Zertifizierungsverfahren gewürdigt und betreibt seitdem ihre Klimaschutzaktivitäten mit diesem Prädikat. Punkten können dabei Städte, Gemeinden und Kommunen, bei denen Potenziale des nachhaltigen Klimaschutzes erkannt werden. Karlsruhe konnte sich bei der Bewertung stetig verbessern. Bereits 2010 erhielt die Stadt das Label mit einem bestätigten Zielerreichungsgrad von 63 Prozent. Im Frühjahr 2014 erfolgte die erste Re-Zertifizierung mit einem Gesamtergebnis von 70 Prozent und dieses Jahr fiel die Bewertung mit über 75 Prozent besonders erfolgreich aus.

weiterzum Artikel Erneuertes Zertifikat: Karlsruhe bleibt europäische Klimaschutzkommune

EinSparProjekt: Energiesparteams aus 35 Schulen ausgezeichnet (13.07.2018)

Die Stadt hat erfolgreiche Energiesparfüchse aus 35 Karlsruher Schulen ausgezeichnet und ihnen 40 Prozent der eingesparten Kosten erstattet. Teams aus Lehrkräften, Hausmeistern sowie Schülerinnen und Schülern hatten mit vielerlei Aktivitäten dazu beigetragen, 406 Tonnen des klimaschädlichen Gases Kohlendioxid (CO2) zu vermeiden. Für ihren Einsatz erhielten die Energiesparteams kürzlich im Karlsruher Rathaus Preisgelder über 66.000 Euro.

weiterzum Artikel EinSparProjekt: Energiesparteams aus 35 Schulen ausgezeichnet

Malwettbewerb: Zu Energie sparen Phantasie gezeigt (13.07.2018)

Energie sparen" war das Thema beim diesjährigen Malwettbewerb der Stadtwerke für die Karlsruher Viertklässler. Mit viel Phantasie malten die 552 teilnehmenden Kinder Wiesenlandschaften und Stromfresser, Wind- und Wasserkraftanlagen sowie Solaranlagen und Parallelwelten mit Fahrradfahrern und umweltbelastenden Autos. Die überwiegende Mehrheit aller Einsendungen kam im Klassenverband, einige Kinder nahmen einzeln am Wettbewerb teil.

weiterzum Artikel Malwettbewerb: Zu Energie sparen Phantasie gezeigt

Veranstaltung: Die EU – Impulsgeber für den Klimaschutz? (06.07.2018)

Das Europe Direct Bürgerinformationszentrum beim Regierungspräsidium Karlsruhe lädt am kommenden Montag, 9. Juli 2018 von 18 bis 20 Uhr zu eine Vortragsabend zum Thema "Die EU - Impulsgeber für den Klimaschutz? Klimastrategien für Europa und den Oberrhein" ein. Die EU steht zum Pariser Klimaschutzabkommen und bekräftigt ihre Klimaschutz- und Energiesparziele nachdrücklich. Aber die Realität in den Mitgliedstaaten, die letztlich für das Erreichen der Ziele zuständig sind, spricht derzeit (noch) eine andere Sprache. Wie also will die EU ihre Ziele erreichen? Wie wirksam sind ihre Impulse in den Mitgliedsstaaten und in der Wirtschaft? Welche Auswirkungen haben die Initiativen der Kommission in den einzelnen Regionen Europas, insbesondere am Oberrhein? Die Veranstaltung findet im Regierungspräsidium am Rondellplatz, Meidingersaal, Karl-Friedrich-Straße 17 statt. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

weiterzum Artikel Veranstaltung: Die EU – Impulsgeber für den Klimaschutz?

Mobilität: Umstieg auf Pedelec (29.06.2018)

Jeder Rad fahrende Pendler entlastet Karlsruher Straßen. Und da es doppelt so viele Ein- und Auspendler wie "Binnenbeschäftigte" gibt, will die Stadt aktuell ganz gezielt Pendlern den Umstieg vom Auto aufs Rad schmackhaft machen. Gehört doch dank Pedelec ein Arbeitsweg von 10 bis 15 Kilometer noch zu der Distanz, bei der man mit Rad am schnellsten unterwegs ist. "Tausche Auto gegen Pedelec" - unter diesem Motto stellte die Stadt letzte Woche daher zehn Test-Pedelec des ADFC-Landesverbands Beschäftigten der Fiducia & GAD kostenlos zur Verfügung. Das Unternehmen ist idealer Partner für die Pedelectestflotte, empfahl es sich doch bereits wegen seines bei "mobil.pro.fit." ausgezeichneten Engagements für umweltfreundliche Mobilität.

weiterzum Artikel Mobilität: Umstieg auf Pedelec

Mobilität: Zweite Befahrung zu Radschnellwegen (29.06.2018)

Wo könnte ein Radschnellweg zwischen Karlsruhe und dem Pfinztal verlaufen? Bei der zweiten Bürgerbefahrung am Samstag, 7. Juli, möchte der Regionalverband Mittlerer Oberrhein zusammen mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern ein Teilstück des Korridors Karlsruhe/Pfinztal abradeln. Treffpunkt dazu ist - natürlich mit dem eigenen Fahrrad - um 10.30 Uhr in der Durlacher Allee, "Im Schlachthof", Rückkehr ist gegen 12.30 Uhr. Wer dabei sein möchte, muss sich bis spätestens Mittwoch, 4. Juli unter rvmo@region-karlsruhe.de anmelden. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Teilnehmer begrenzt.

weiterzum Artikel Mobilität: Zweite Befahrung zu Radschnellwegen

Mit Elektromobilitätskonzept: Helmholtz-Gymnasium ist Energiesparmeister (20.06.2018)

Das Karlsruher Helmholtz-Gymnasium hat vergangenen Freitag den Sieg für Baden-Württemberg beim bundesweiten Wettbewerb "Energiesparmeister 2018" errungen. Nach einem Online-Voting gehört die Schule mit ihrem Konzept der Elektromobilität zu den 16 besten deutschen Schulen. Die Gewinner erhielten jeweils 2.500 Euro in Berlin im Bundesumweltministerium - so auch das Helmholtz-Gymnasium. Seit 2012 und der Einführung des städtischen EinSparProjekts setzen sich die Schülerinnen und Schüler forciert für den Klimaschutz am Helmholtz-Gymnasium ein. Etwa mit der Anschaffung eines eigenen E-Autos und zwei Pedelecs zur umweltfreundlichen Fortbewegung. Der Strom kommt dazu aus der Photovoltaikanlage auf dem Dach der Schule. Mit einem eigenen Thermographie-Team bieten die Schülerinnen und Schüler den Eltern Wärmebildaufnahmen an, um so energetische Schwachstellen in den eigenen vier Wänden aufzudecken.

weiterzum Artikel Mit Elektromobilitätskonzept: Helmholtz-Gymnasium ist Energiesparmeister

Ausbau: Stadtwerke kaufen vier Windkraftanlagen (20.06.2018)

Die Stadtwerke Karlsruhe haben den Windpark Riedelberg II gekauft. Die Vertragsunterzeichnung zum Erwerb der Gesellschaftsanteile an der EOS Windenergie GmbH & Co. KG fand Mitte Juni statt. Die Windenergie-Gesellschaft betreibt auf dem Gebiet der Gemeinde Riedelberg im Landkreis Südwestpfalz in Rheinland-Pfalz seit Juli 2013 den Windpark. Dieser umfasst vier Anlagen mit einer Leistung von je 2,3 Megawatt, insgesamt also 9,2 Megawatt. Die jährliche Stromerzeugung von Riedelberg II beträgt rund 16,2 Millionen Kilowattstunden.

weiterzum Artikel Ausbau: Stadtwerke kaufen vier Windkraftanlagen

Wettbewerbe: Klimaschutzpreise für zwei Karlsruher Schulen (13.06.2018)

Am vergangenen Freitag (8. Juni) wurde die Kimmelmannschule in Berlin von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier für seine erfolgreiche Teilnahme am bundesweiten Allianz-Klimaschutzpreis 2018 ausgezeichnet. Jetzt hat auch noch eine zweite Schule aus Karlsruhe einen Treffer gelandet. Das Helmholtz-Gymnasium ist Landessieger bei dem von co2online ausgerufenen Wettbewerb Energiesparmeister 2018. Eventuell reicht es sogar für das bundesweite Siegertreppchen. Dies wird an diesem Freitag, 15. Juni, im Bundesumweltministerium bekanntgegeben.

weiterzum Artikel Wettbewerbe: Klimaschutzpreise für zwei Karlsruher Schulen

Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur: Dämmstoff-Beratung in Rintheim (11.06.2018)

Über Vor- und Nachteile verschiedener Dämmstoffe sowie deren Einsatzbereiche informiert die Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur (KEK) im Rahmen der Energiequartier-Initiative am Dienstag, 19. Juni, von 15 bis 18 Uhr sowie am Samstag, 23. Juni, von 10 bis 13 Uhr im Pfarramt "Zum Guten Hirten" in Rintheim. Bei energetischen Sanierungen oder Neubauten spielen neben dem Schutz vor Kälte auch Diffusionsoffenheit, Schallschutz, Feuchte- und Brandverhalten sowie ökologische Kriterien eine Rolle. Bei der Beratung können die Teilnehmer verschiedene Materialien kennenlernen und erfahren, welche Stoffe am besten dämmen, am wenigsten kosten und am umweltfreundlichsten sind. Zudem wird eine kostenfreie energetische Erstberatung angeboten. Eine Anmeldung ist erforderlich und kann telefonisch unter 0721/4808822 oder per E-Mail an info@kek-karlsruhe.de erfolgen.

weiterzum Artikel Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur: Dämmstoff-Beratung in Rintheim